Corona Impfung

Ist bei uns möglich!

Erwachsene: derzeit jeden Mittwoch von 17 bis 18 Uhr mit dem Impfstoff von Pfizer, jeden Freitag mit dem Impfstoff von Moderna.

Kinder 5-12 Jahre: jeden Dienstag 17 bis 18 Uhr mit dem Kinderimpfstoff von Pfizer.

Anmeldung dazu in unserer Ordination,  telefonisch oder per Mail, auch kurzfristig möglich.

Corona Tests

In unserer Ordination sind jederzeit kostenfreie Antigen Schnelltestests für alle während der Ordinationszeiten verfügbar. Das Ergebnis kann nach 10 Minuten mitgenommen werden.

Ein PCR Test kann täglich 7.45 bis 8 Uhr (zu den Blutabnahmezeiten) kostenfrei durchgeführt werden, das Ergebnis liegt meist nach 24 Stunden vor und kann am nächsten Tag übermittelt werden.

Warum impfen schlauer ist...

... weiss Randa Yogeshwar (deutscher Wissenschaftsjournalist) und erklärt es auch sehr eindrucksvoll in einem Youtube Video: https://www.youtube.com/watch?v=gT9z-l77ZYk

Impfstoffe

 

Der als erstes zugelassene Impfstoff war der mRNA-basierte Impfstoff von Pfizer/Biontech. Die Wirkung ist gut (90% Schutzwirkung), an Nebenwirkungen sind Fieber, Schmerz an der Einstichstelle und Muskelschmerzen für ein bis zwei Tage bekannt.  Langzeitnebenwirkungen sind wurden bis jetzt nicht beobachtet, aufgrund der hohen Anzahl an bereits erfolgten Impfungen ist auch nicht mit dem Auftreten von neuen Nebenwirkungen zu rechnen.

Der mRNA-basierte Impfstoff von Moderna funktioniert nach dem gleichen Prinzip und hat eine ähnlich gute Wirkung und auch vergleichbare Nebenwirkungen.

 

Für alle die mehr Informationen möchten habe ich einige Internetseiten mit guten Erklärungen gesammelt:

Für die konkrete Durchführung der Impfung:

 

Corona oder viraler Infekt?

Kurz gefasst: Eine Infektion mit Corona-Viren läuft oft genauso ab, wie die "Verkühlung" die man jedes Jahr hat. Viele Kollegen berichten, dass vor allem oft Personen mit nur geringen Beschwerden an einer Coronavirusinfektion leiden und den Virus weitergeben können. Leider erkranken einige Patienten im Verlauf aber dennoch sehr schwer an dieser Infektion.

Deshalb bitte ich Sie bei Symptomen eines viralen Infektes (auch bei geringen Symptomen!) einen für Sie kostenfreien Schnelltest zu machen! Es wird ein Nasenabstrich vor der Ordination durchgeführt, das Ergebnis dauert knapp 15 Minuten.

 

Näheres zu den bei uns angebotenen Testverfahren lesen Sie bei "Leistungen".

Hinweis zu Masken (Mund-Nasen-Schutz )

Schützen mich Masken?

FFP 2 oder FFP 3 Masken ohne Ventil sind zu bevorzugen. Sie schützen die- oder denjenigen, der die Maske trägt vor der Einatmung von Viruspartikeln. Ausserdem verhindern sie zu einem großen Teil - für den Fall dass man selbst infiziert ist - die Ausbreitung von Viren.

 

FFP 2 oder FFP 3 Masken mit Ventil schützen die- oder denjenigen, der die Maske trägt vor der Einatmung von Viruspartikeln. Aber sie verhindern nicht - für den Fall dass man selbst infiziert ist - die Ausbreitung von Viren.

 

Chirurgische Masken, Mund-Nasen-Schutz und selbst genähte Masken schützen die oder den Träger kaum. Sie reduzieren aber - für den Fall dass man selbst infiziert ist - die Ausbreitung von Viren.

 

Wie verwende ich Masken?

Vor Kontakt mit anderen Personen oder dem Betreten von öffentlichen Gebäuden über Nase und Mund ziehen,  das Maskentuch danach nicht mehr berühren.
Nach spätestens einem halben Tag oder wenn die Maske feucht ist muss sie mit mindestens 60° gewaschen werden. Alternativ kann sie 2-3 Tage trocken gelagert werden.
Nach dem Abnehmen der Maske nicht vergessen, die Hände zu waschen!

 

Richtig Masken anlegen: https://de.wikihow.com/Medizinische-Masken-anlegen

Dazu gibt es eine Studie: https://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0002618

Dazu gibt es auch einen Artikel auf Zeit.de mit Anleitung zum Selberbasteln einer Maske.

Bildquelle des Hustenden: https://livedoor.blogimg.jp/nwknews/imgs/0/2/02d9cc47.gif